Norbert schreibt über seine Sue


Die Sue wurde am 9.Oktober 1987 als Susanne Helene Viek in Stutensee geboren und, Freunde, ihr nehmt’s mir nicht übel, wenn ich bei dem Geburtsjahr ein bisschen geschummelt hab, aber Frauen, diese empfindlichen Blüten, soll man ja immer so jung machen wie ihr Herz ist und nicht ihre Haut. (Probiert’s ruhig mal aus, da springt sicher das eine oder andere Bussi für euch bei raus!)

Schon während ihrer Schulzeit interessierte sich die Susanne sehr für Liebe und Romantik und entschloss sich deshalb, später mal einen Beruf daraus zu machen. Ich lernte die Susi kennen, weil sie hintereinander mit allen meinen Brüdern ausging. Weil ich damals eigentlich Priester werden wollte, sträubte ich mich natürlich sehr, ebenfalls mit der Susanne auszugehen, auch wenn sie mir von allen Seiten sehr empfohlen wurde, aber als ich dann ein paar Jahre später meinen Zivildienst im Krankenhaus absolvierte, traf ich die Susanne wieder, weil sie gerade mit dem Chefarzt liiert war, und es funkte sofort zwischen uns.
Mein Plan, ins Kloster zu gehen, ging den Weg allen Fleisches! Was soll ich sagen, aus unserer Liebe erwuchs schnell eine professionelle Geschäftsbeziehung und so fingen wir an, auch gemeinsam Musik zu machen.

Die Welt hörte uns gerne zu, sodass wir heute über 18 Alben und 67 Singleauskopplungen in den Top-Tausend der deutschen Schlagercharts haben, darunter Hits wie „Safari der Liebe“, „Das dünne Eis der Liebe“, „Im Schlaraffenland der Liebe“, „Ein Stück Liebe zum verlieben“ oder die deutsche Adaption des Black-Sabbath-Krachers „War Pigs“: „Der Hund von Baskerville der Liebe“.

In ihrem Herzen ist die Sue, in der ganz Deutschland immer nur die große Künstlerin sieht, die kleine verliebte Frau geblieben, die am liebsten mit einem Liebesroman vor einer eingeschneiten Winterlandschaft am Fenster sitzt und von exotischen Romantikabenteuern träumt, während ich im Hintergrund an unserer alten Bontempi-Orgel unser neues Album komponiere.

Und noch ein Wort in eigener Sache: Es steht der internationalen Presse natürlich frei, sich mal wieder auf diese alberne angebliche Geschichte mit der Sue und diesem Wolfgang Funzfichler einzuschießen, die leider auch in dem neuen Buch der beiden Erwähnung findet, zumindest, solange niemand dieser Schmierfinken etwas gegen eine saftige Unterlassungsklage einzuwenden hat! So!

For those of you who do not speak the German language:

A personal note: The international press is of course free themselves once again in this silly alleged history with Sue and this Wolfgang Funzfichler inject, which is unfortunately in the new book of the two mentioned, at least as long as no one of these daubers has something wrong with a juicy injunction! So!

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!